Energielösung für Eigenheime

Sie interessieren sich für eine Photovoltaikanlage? Hier finden Sie ein paar unserer erfolgreich umgesetzten ADLER Solar Anlagen für Eigenheime.

Energielösungen für Unternehmen

Mit großer Leidenschaft umgesetzt – unsere erfolgreichen & spannenden Projekte finden Sie hier im Überblick!

Eigener Umwelt­freundlicher Solarstrom in nur 4 Schritten

1. Beratung

Nach Erstkontakt planen wir einen Beratungstermin bei Innen vor Ort und beraten Sie umfassend.

2. Planung

Nach Angebotserstellung und Vertragsunterzeichnung führen wir einen Montagevorbereitungstermin aus und planan die Installation Ihrer PV-Anlage.

4. Montage

Wir installieren und montieren Ihre Energielösung und weisen Sie darin ein.

3. Liefertermin

Zusammen stimmen wir den Liefertermin ab.

Egal ob sie Ihr Eigenheim mit einem Sattel-, Flach-, oder Pultdach planen. Wir haben die passende Lösung für Ihre Photovoltaikanlage. Innerhalb von 24-Stunden erhalten Sie von uns ein unverbindliches Angebot.

Häufig gestellte Fragen

Der Wunsch nach einer eigenen Photovoltaikanlage auf dem eigenen Hausdach ist für viele Hausbesitzer und Bauherren ein großer Wunsch, mit dem Ziel sich mit dem eigenen Sonnenstrom unabhängiger zu machen. Die häufigsten Fragen rund um Solarstrom:

Das ist das Besondere an Photovoltaikanlagen. Im Grunde genommen, eignet sich dafür so gut wie jedes Dach!

Wenn weitere Parameter stimmen, wie zum Beispiel die Neigung, die Ausrichtung und die Verschattung Ihres Daches, erhöht sich sogar die Rentabilität und die Effizienz Ihrer Anlage!

Wir beraten Sie dazu gerne und erstellen bereits im Vorfeld dazu ein Angebot, indem Sie erfahren, wie wirtschaftlich und rentabel eine PV-Anlage für Sie ist. Wir zeigen Ihnen auf, wie viel Strom Sie damit im Jahr erzeugen können und wie viel Geld Sie damit einsparen.

Heute zählt es nicht mehr auf die Einspeisevergütung zu schauen, sondern viel mehr den Eigenverbrauch mit einer PV-Anlage abzudecken!

Die Einspeisevergütung sinkt stetig und liegt Stand Januar 2021 bei 8,16 Ct/kWh eingespeisten Strom. Das ist immerhin noch etwas, aber wirklich lukrativ ist es, wenn man sich die Stromkosten der Energieversorger anschaut und diese mit seinen eigenen Stromentstehungskosten vergleicht.
Damals waren auch die Anschaffungskosten für Photovoltaikanlagen deutlich höher. Im Jahr 2006 kostete das Kilowattpeak, inklusive der Installation, im Durchschnitt noch 5.000 Euro. Heute liegen die Kosten für eine Hausanlage dagegen nur noch bei ca. 1.500 Euro netto inklusive der Installation.

Somit sind die Kosten in den letzten Jahren drastisch gesunken, um ca. 70 Prozent!

Damit ist nicht nur Ihr Investment für eine PV-Anlage deutlich günstiger geworden, auch der Ansatz warum Sie sich eine PV-Anlage mit Batteriespeicher installieren lassen sollten, hat einen anderen Ansatz.

Mit einer Photovoltaikanlage deckt man heute den Eigenverbrauch ab und macht sich so unabhängiger vom Energieversorger.
Mit einer Photovoltaikanlage samt einem Batteriespeicher, machen Sie sich also deutlich unabhängiger von den steigenden Strompreisen. Ihren eigenen Strom produzieren Sie gerade einmal für 9-14 Cent pro Kilowattstunde und das konstant für viele Jahre. Ein weiterer, wesentlicher Aspekt für eine Photovoltaikanlage ist Ihr positiver Beitrag zur Energiewende und Sie schonen die Natur!

Unsere Photovoltaikanlagen bestehen aus sehr hochwertigen und zudem witterungsfesten Materialien wie Aluminium, Glas und Silizium. Unsere Anlagen halten, wenn sie einmal installiert sind, mindestens 25 Jahre und das garantieren Ihnen auch unsere Hersteller.

Ja, Sie können Ihre PV-Anlage gegen solche und andere Schäden versichern.

Wenn Ihre Wohngebäudeversicherung diesen Bereich nicht mit abdeckt, sind wir Ihnen gerne behilflich mit einem Rundum-Schutz. Diese Versicherung ist für sehr niedrige Jahresbeiträge zu erhalten und bieten Ihnen einen großen Schutz vor möglichen Schäden. Risiken wie z.B. Hagelschäden, Beschädigung durch Dritte oder Diebstahl werden abgedeckt.

Ein wichtiger Tipp: Sichern Sie sich auch gegen einen Minderertrag ab, falls die Anlage aufgrund eines Sachschadens ausfällt. Sollte Ihre Photovoltaikanlage aus diesem Grund weniger als den prognostizierten Jahresertrag erwirtschaften, so wird Ihnen die Differenz erstattet.

Eine Versicherung zum Schutz Ihrer Photovoltaikanlage bieten wir Ihnen bereits ab einem Preis von 1,73 Euro/ kWp an. Sprechen Sie uns gerne an!

Eins vorab: Jede bestehende Photovoltaikanlage können Sie mit einem Solarstromspeicher nachrüsten. Wichtig dabei ist, dass diese Komponenten dabei technisch zueinander passen und die Voraussetzungen dafür gegeben sind.

Wenn Sie eine PV-Anlage ohne Solarstromspeicher installieren lassen, werden Sie auf ca. 30-40 Prozent an Eigenverbrauch kommen. Ihren Eigenverbrauch und damit die Auslastung Ihrer PV-Anlage zu Ihren Gunsten können Sie mit einem Solarstromspeicher deutlich steigern, und zwar auf bis zu 75 Prozent in unseren Regionen.

Welchen Vorteil Ihnen ein Solarstromspeicher bringt und wie viel Eigenversorgung Sie mit Ihrer Anlage erreichen können, zeigen wir Ihnen gerne in Ihrem Angebot auf.

Ein weiterer, interessanter Aspekt für die Anschaffung von Speichern, ist die staatliche Förderung – aktuell werden diese im Land Niedersachsen mit bis zu 40 Prozent gefördert.

Ob sich ein Batteriespeicher für Ihre Anlage lohnt und ob es wirtschaftlich ist, zeigen wir Ihnen gerne auf, wenn wir uns Ihre verfügbaren Flächen und Ihren Bedarf an Strom im Jahr bewertet haben. Denn pauschal ist bei uns nichts, wir beraten Sie individuell und nach Maß.

Es ist aber eine klare Tendenz erkennbar, dass immer mehr Anlagen mit einem Batteriespeicher ausgestattet werden. Das liegt daran, dass die Batterien immer ergiebiger und günstiger werden.

Den Bedarf an einer PV-Anlage und den entsprechenden Batteriespeicher ermitteln wir an Ihrem Jahresbedarf an Strom. Das heißt, dass wir zunächst schauen, wie hoch Ihr Jahresverbrauch ist und ob sich dieser tendenziell steigern wird in den kommenden Jahren? Sind Anschaffungen wie ein Pool, eine Luftwärme-Pumpe geplant oder planen Sie noch Familienzuwachs? Das sind alles Punkte, welche zu steigendem Bedarf an Strom führen. Weiterhin muss Ihre Dachfläche die Kriterien erfüllen und möglichst ohne Verschattungen sein.

Ihre PV-Anlage sollten Sie auf alle Fälle an Ihren Stromverbrauch anpassen.

Die Antwort ist ja! Die Bedingungen für die Erzeugung von eigenem Solarstrom so gut, wie nie zuvor! Ihre Rentabilität ist abhängig von Ihrem Nutzungsverhalten, Ihrem Eigenverbrauch und der Strompreisentwicklung am Markt.
Ja, es gibt sogenannte Stromheizungen. Jede Art von Wärmepumpen, (Nacht-) Speicheröfen und Infrarotheizungen. Jeder moderne Puffer- oder Warmwasserspeicher können mit einem Heizstab nachgerüstet und angesteuert werden. So können Sie überschüssigen Solarstrom in Wärme umwandeln. Dazu kontaktieren Sie am besten Ihren regionalen Fachbetrieb bzw. helfen wir Ihnen gerne mit einem unserer Partner.
Sie können Ihre Photovoltaikanlage aus ersparten Rücklagen bezahlen oder mit einer Kreditfinanzierung bezahlen. Wenn Sie die volle Anschaffungssumme finanzieren möchten, haben Sie verschiedene Möglichkeiten. Es gibt zum Beispiel über die KfW Förderprogramme, mit zinsgünstigen Angeboten. Darüber hinaus finanzieren auch die Hausbanken sehr gerne solche Bauvorhaben. In der Regel wird eine Laufzeit von 10 Jahren gewählt, weil sich dann die Zinsen und Tilgung durch Ihre Stromkostenreduzierung und Ihrer Überschussvergütung decken.

Wenn Sie eine Photovoltaikanlage betreiben, ist diese Gewerbepflichtig.

Den größten wirtschaftlichen Nutzen haben Sie durch den Start in der Regelbesteuerung. Nach fünf Jahren dürfen Sie frühestens in die Kleinunternehmerbesteuerung wechseln. Ihr Steuerberater oder das zuständige Finanzamt berät Sie gerne.

Was unsere Kunden sagen

Erstklassige Beratung und bester Service hat bei Adler Solar höchste Priorität. Die Zufriedenheit unserer Kunden steht für die Leidenschaft unserer Arbeit.