MIETERSTROM –
DIE GEMEINSCHAFTLICHE GEBÄUDEVERSORGUNG

Sonnenstrom nutzen – Rendite maximieren

Das innovative Konzept der „Gemeinschaftlichen Gebäudeversorgung” (GGV) ermöglicht eine effiziente Nutzung und Verteilung von Solarstrom innerhalb eines Gebäudes. Mit dem Inkrafttreten des Solarpakets 1 am 16. Mai 2024 wurde dieses Konzept gesetzlich verankert, um die Nutzung von Solarenergie in Mehrfamilienhäusern zu vereinfachen und bürokratische Hürden abzubauen. 

Durch die Erzeugung von Solarstrom auf dem Gebäude können sowohl Bewohner als auch Gewerbeeinheiten den erzeugten Strom direkt nutzen. Überschüssiger Solarstrom, der nicht verbraucht wird, wird ins öffentliche Netz eingespeist und vergütet.

Nutzen Sie jetzt die freie Fläche auf dem Dach Ihrer Immobilie für Photovoltaik und profitieren Sie von den Vorteilen!

Für wen kommt das in Frage?

Die Gemeinschaftliche Gebäudeversorgung bietet sich für verschiedene Eigentümer von Mehrfamilienhäusern an.

Mieterstrom und gemeinschaftliche Gebäudeversorgung - Mehrfamilienhaus

Eigentümer eines Mehrfamilienhauses

Effiziente Energienutzung ermöglicht es, Strom kostengünstig an Mieter abzugeben und somit die Rendite von Mehrfamilienhäusern zu maximieren.

Weitere Informationen

Mieterstrom und gemeinschaftliche Gebäudeversorgung - Wohnungseigentümergesellschaft

Wohnungseigentümer­Gemeinschaften (WEG)

Die Nutzung erneuerbarer Energien ermöglicht Wohnungseigentümer­gesellschaften langfristige Kosteneinsparungen, günstigen Strom und eine nachhaltige Energieversorgung.

Weitere Informationen

Mieterstrom und gemeinschaftliche Gebäudeversorgung - Gewerbe

Eigentümer von einer gewerblichen Immobilie

Durch effiziente Nutzung erneuerbarer Energien, lassen sich Kosten senken und ein nachhaltiges Energiekonzept implementieren, was langfristig die Betriebskosten optimiert.

Weitere Informationen

Leere Dachflächen profitabel nutzen

Die Gemeinschaftliche Gebäudeversorgung ist besonders interessant für Immobilienbesitzer, da sie eine einfache Möglichkeit bietet, Solarstrom in Mehrfamilienhäusern zu nutzen. Früher war es kompliziert, Solaranlagen auf Mehrfamilienhäusern zu installieren und den erzeugten Strom gerecht zu verteilen. Mit diesem neuen Modell können Immobilienbesitzer jedoch den Strom innerhalb des Gebäudes nutzen, ohne ihn durch das öffentliche Netz leiten zu müssen. Dadurch können sie nachhaltige Energie kostengünstig an ihre Mieter weitergeben und gleichzeitig von den Vorteilen der Solarenergie profitieren. Im Vergleich zum traditionellen Mieterstrommodell, bei dem Vermieter als direkte Stromlieferanten fungieren müssen, entlastet die gemeinschaftliche Gebäudeversorgung die Vermieter erheblich und macht die Nutzung von Solarenergie in Wohngebäuden attraktiver und rentabler.

Weitere Informationen zum Mieterstrom und der Gemeinschaftlichen Gebäudeversorgung

Tim Kitzmann - Solaranlagen Vetrieb B2B
TIM KITZMANN

Solarfachberater
für Gewerbekunden

Ihr Ansprechpartner Für die Gemeinschaftliche Gebäudeversorgung

Sie möchten sich gerne über Ihre Möglichkeiten informieren und eine transparente Beratung erhalten? Kontaktieren Sie gleich Ihren Ansprechpartner. Wir helfen Ihnen gerne!

Ihre Vorteile nutzen

Mehrfamilienhaus mit Mieterstrom

Mehrfamilienhäuser

Als Eigentümer eines Mehrfamilienhauses haben Sie die Möglichkeit, selbst Strom zu erzeugen und diesen an Ihre Mieter zu verkaufen. Eine Investition in eine Photovoltaikanlage kann sich bereits in wenigen Jahren amortisieren. Es lohnt sich daher, aktiv zur Energiewende beizutragen.

Von dieser Entscheidung profitieren Sie als Immobilieneigentümer durch zusätzliche Erträge und hohe Renditen, Kostensenkungen für Ihre Mieter und eine Steigerung der Attraktivität Ihres Objekts. Ihre Mieter nutzen den Vorteil eines günstigeren Strompreises und Preisstabilität bei selbst erzeugtem Strom. Zusätzlich wird die Umwelt durch den Einsatz erneuerbarer Energien geschont, und von CO2-Emissionen reduziert.

Wohnungseigentümergesellschaft mit Mieterstrom

Wohnungseigentümer­Gemeinschaften (WEG)

Die GGV bietet Ihrer Wohnungseigentümergemeinschaft und jedem einzelnen Eigentümer klare Vorteile. Ihre Wohnung wird sowohl für Sie als Eigennutzer als auch für potenzielle Mieter attraktiver, da sie weniger anfällig für Strompreissteigerungen ist. Durch die selbst erzeugte Stromversorgung leisten Sie einen aktiven Beitrag zum Klimaschutz und profitieren von günstigen Tarifen für regenerativ erzeugten Strom. Zudem gewinnen Sie an Unabhängigkeit von Netzbetreibern und den Schwankungen der Energiepreise. Darüber hinaus steigern Sie den langfristigen Wert Ihrer Immobilie beträchtlich.

Gemeinsam können wir eine maßgeschneiderte Lösung entwickeln, die Ihrer Wohnungseigentümergemeinschaft nachhaltige Vorteile bringt.

Mieterstrom und gemeinschaftliche Gebäudeversorgung

Gewerbliche Immobilien

Die gemeinschaftliche Gebäudeversorgung (GGV) stellt für Besitzer von Gewerbeimmobilien eine äußerst lohnenswerte Option dar. Durch die Eigenproduktion von Strom können sie nicht nur ihre Betriebskosten senken und eine attraktive Rendite erwirtschaften, sondern auch aktiv zum Umweltschutz beitragen. Die Nutzung erneuerbarer Energien stärkt nicht nur das ökologische Image der Immobilie, sondern auch deren langfristigen Wert.

Jetzt gemeinschaftliche gebäudeversorgung nutzen

Mit der neuen gemeinschaftlichen Gebäudeversorgung bringt die Bundesregierung ein nahezu bürokratiefreies Modell auf den Weg. Nutzen Sie das Dach Ihrer Immobilie, können Sie den produzierten Solarstrom Mietern zu einem attraktiven Preis anbieten, dabei hohe Renditen erwirtschaften, gleichzeitig Ihre PV-Anlage in Rekordzeit amortisieren, Ihre Immobilie aufwerten und einen Beitrag für eine nachhaltige Zukunft leisten.

Photovoltaik Großanlagen Referenzen

Maximale Rendite mit Solar für Unternehmen