Solaranlage mit Speicher: die sinnvolle Investition für mehr Eigennutzung

Solaranlagen mit Speicher Banner

Photovoltaikanlagen sind eine gute Methode, Energie durch das Sonnenlicht zu gewinnen. Ein großer Anteil dieser Energie geht jedoch auch bei einer intensiven Eigennutzung verloren. Besser machen Sie es, wenn Sie gleich in eine Solaranlage mit Speicher investieren. Diese erhöht den Autarkiegrad substanziell.

Solaranlage mit Speicher: Was ist anders?

Generell unterscheidet eine solche Anlage auf dem Dach nicht von einer beliebigen anderen Solaranlage. Der große Unterschied besteht im Batteriespeicher: Dieser basiert, wie die meisten Akku-Batterien heute, auf Lithium-Ionen-Technik. Dort lassen sich für Privathaushalte je nach Kapazität Mengen zwischen 5 und 15 kWh Stunden Strom vorspeichern. Diese Energie steht Ihnen anschließend zur freien Verfügung, um damit Ihre elektrischen Geräte zu betreiben, Ihr e-Auto aufzuladen oder Ihre Heizung zu erwärmen.

Solaranlagen mit Speicher Solarpark

Wie teuer ist eine Solaranlage mit Speicher?

Die Anlage selbst wird nicht günstiger oder teurer. Auch lassen sich
viele bestehende Photovoltaikanlagen jederzeit nachrüsten. Ob auch Ihre Anlage dafür in Frage kommt, klären wir gerne mit Ihnen in einem persönlichen Gespräch. Ihr Team von ADLER Solar steht Ihnen zur Verfügung!

Für einen Stromspeicher werden zusätzliche Investitionen fällig: Je nach Modell und Kapazität belaufen sich die Preise auf 600 bis 1.900 Euro pro kWh Speicherkapazität. Durchschnittlich nutzen Hausbesitzer Batterien mit einer Kapazität von ungefähr 8 kWh. Durch die Aufrüstung Ihrer Solaranlage mit einem Speicher steigern Sie Ihren Eigenverbrauch auf bis zu 75% und sparen damit nachhaltig an Energiekosten.

Das EEG im Was ändert sich durch die Solaranlage mit Speicher?

Es handelt sich bei der Installation eines Speichers um die beste Methode, die eigene Autarkie gegenüber anderen Stromanbietern zu verbessern. Ein Vergleich zweier Zahlen belegt dies:

  • Ohne zusätzlichen Speicher ist eine Eigennutzung des gewonnenen Stroms im Bereich zwischen 20 und 30 % realistisch. Durch einige Maßnahmen an der Anlage selbst lässt sich dieser Wert im besten Fall auf 35 % erhöhen. Auch das eigene Nutzungsverhalten spielt bei dieser Betrachtung eine große Rolle.
  • Durch die Verwendung einer Solaranlage mit Speicher steigt dieser Wert auf eine Eigennutzung von 60 bis 75 %. Im besten Fall findet somit eine Verdreifachung des Eigenverbrauchs statt. Dies ist die mit Abstand beste Lösung sowohl aus ökologischer als auch ökonomischer Sicht.

Die Einspeisevergütung kann Besitzern von Solaranlagen zwar Geld auch ohne Speicher zukommen lassen. An die Wirtschaftlichkeit der Eigennutzung kommt diese Lösung allerdings nicht heran und verliert mit zunehmender Betriebsdauer immer weiter an Attraktivität. Weitere Infos dazu finden Sie unter dem Punkt Förderungen.

Solaranlagen Monteur

Fazit: Solaranlage mit Speicher ist immer effizienter

Möchten Sie sich heute eine Photovoltaikanlage anschaffen, sollten Sie gleich mit einem Batteriespeicher planen. Nach Ablauf ihrer Lebensdauer haben diese Geräte ihre Kosten deutlich wieder eingespielt. Außerdem stellen Sie sicher, dass Sie sich noch unabhängiger von den Preissteigerungen externer Stromanbieter machen. In welche Höhe genau und welche Vorteile diese lukrative Kombination für Sie haben kann, dass stellen Ihnen unsere Berater vom ADLER Solar Team in einem persönlichen Gespräch vor, unverbindlich und kompetent.

Solarenergie Module Landschaft