Photovoltaik und Förderung

Die wichtigste Info zur Förderung von Photovoltaik vorab: zuerst die Förderung beantragen!

Bei allen Förderungen für PV gilt: Sie kann nur dann beantragt werden, wenn die Baumaßnahmen noch nicht gestartet sind. Nutzen Sie also zunächst die Beratung von ADLER Solar. Danach unterstützen wir Sie mit Expertise und Engagement dabei, Ihre Photovoltaik-Förderung zu beantragen.

Für viele unserer privaten und gewerblichen Kunden rund um die Installation von Photovoltaik ist die Förderung ein wichtiges Thema. Wir von ADLER Solar können Sie dabei unterstützen, dass Sie Ihre Förderung erhalten. Als Experten von Förderungen für Photovoltaik ist die KfW der erste Ansprechpartner. Wir können Ihnen aufzeigen, welcher unserer Produkte die aktuellen Bedingungen für die umweltfreundliche Art der Energiegewinnung erfüllt. Denn der Dschungel ist ein bisschen dicht: Für diverse Einsatzzwecke gibt es unterschiedliche Förderungen und die Programme ändern sich auch ab und zu. Einen ersten Eindruck über das Thema Photovoltaik und Förderung wollen wir Ihnen mit diesem Beitrag bieten. Individuelle Fragen erläutern wir gerne in einem persönlichen Gespräch!

Einspeise­vergütung: die klassische Photovoltaik-Förderung

Basis für die Einspeisevergütung für PV ist das EEG – das Erneuerbare Energien Gesetz. In ihm ist geregelt, dass überschüssige Energie, die in Solaranlagen produziert, aber vom Besitzer nicht genutzt wird, in das öffentliche Stromnetz eingespeist werden kann und staatlich vergütet wird. Die Vergütung wird dabei nach Kilowattstunden abgerechnet. Wichtig für den Besitzer einer PV-Anlage: Die Einspeisevergütung kann erst dann erhalten werden, wenn die Solaranlage auch angemeldet worden ist. Der Preis für die Kilowattstunde bei dieser attraktiven Art der PV-Förderung für Solarstromproduzenten (privat und gewerblich) ist nicht konstant, sondern sie ändert sich jedes Jahr.

Photovoltaik - Förderung für Investitionen

Sowohl bei Neubauten als auch im Rahmen von energetischen Sanierungen können Sie für die Installation von Photovoltaik eine Förderung beantragen. Diese Förderung ist oft mit einem Darlehen bei der KfW – der Kreditanstalt für Wiederaufbau – verbunden. In diesem Kontext ist es für Sie wichtig, dass die KfW-Darlehen ausschließlich für Investitionen nutzbar sind, die das EEG umsetzen. Wir von ADLER Solar stehen Ihnen gerne mit unserem Know how  zur Verfügung. Zeigen Sie uns Ihren Förderwunsch auf und wir erstellen Ihnen ein passendes Angebot mit unseren Produkten, welche förderfähig sind. KfW-Darlehen sind besonders beliebt – denn es gibt sie mit unterschiedlichen Laufzeiten. Selbst tilgungsfreie Startjahre sind möglich.

PV-Förderung durch die Länder

Auch die einzelnen Bundesländer sind in der Photovoltaik-Förderung aktiv. Sie haben unterschiedliche Programme entwickelt. Manche von ihnen verlangen beispielsweise eine Herstellererklärung. Wir von ADLER Solar helfen Ihnen gerne, dass Sie mit unseren Produkten die Förderung Ihrer Förderstelle bekommen. Für weitreichende Beratungen rund um das Thema Abschreibungen und Steuern, wenden Sie sich bitte an Ihren Steuerberater.

Wieviel Sonne passt auf Ihr Dach?

Eine effiziente Dachbelegung ist immer die Basis für eine positive Wirtschaftlichkeitsberechnung. Wie die perfekte Dachbelegung Ihrer Solaranlage aussehen kann, klären wir gerne gemeinsam mit Ihnen in einem individuellen Beratungsgespräch.