0421-83570123

ADLER Solar Newsletter vom 16.01.2020

Im neuen Jahr: Holen Sie das Beste aus Ihrer Anlage heraus!

Zu Beginn des neuen Jahres liegt Investoren bzw. Betreibern von PV-Anlagen die Abschlussrechnung für 2019 vor. Doch nicht alle Bilanzen entsprechen den Erwartungen: In einigen Fällen wurde die ursprüngliche Nennleistung nicht erreicht, die Erträge fallen folglich geringer aus.

Um einen weiteren Leistungs- und Ertragsabfall zu verhindern und dafür zu sorgen, dass die Anlage im neuen Jahr wieder optimal läuft, empfehlen wir eine Überprüfung der Anlage durch unsere Experten.

Nach einer Performanceanalyse entwickelt ADLER Solar ein gezieltes Repowering-Konzept zur Erhöhung der Produktivität und für eine stabile Wirtschaftlichkeit über die Restlaufzeit der Anlage. Auch die Umsetzung erfolgt durch die erfahrenen Profis unseres Repowering-Teams.

Investoren und Anlagenbetreiber profitieren von unserem langjährigen Know-how als Full-Service Dienstleister und der effizienten Projektsteuerung aus einer Hand. Das Ergebnis: Signifikante Ertragszuwächse und eine zufriedenstellende Ertragsbilanz für 2020!

Haben Sie Fragen zum Thema Repowering oder wünschen Sie weitere Informationen? Jörn Menke, CTO bei ADLER Solar hilft Ihnen gerne weiter!

Tel. +49 421 83 57 01 00 | menke@adlersolar.de

Diebstahlschutz: Umrüstung von über 1.200 PV-Modulen für viamon

Im Auftrag unseres Partner-Unternehmens viamon haben unsere Experten vom ADLER Solar Service Center im November und Dezember letzten Jahres über 1.200 PV-Module umgerüstet und jedes Modul mit der Sicherheitstechnik und -sensorik des Unternehmens versehen. Im Anschluss wurden die bearbeiteten Module für den Transport vorbereitet – sie gingen in verschiedene europäische Länder, wo sie in großen PV-Kraftwerken installiert wurden. Auch das gesamte Logistikmanagement lag in den Händen von ADLER Solar.

Das von viamon entwickelte und patentierte Sicherheitssystem stellt mit seiner Sensorik und GPS-basiertem Geofencing in dieser Form die weltweit erste integrierte Diebstahlsicherung für PV-Module und Wechselrichter dar. ADLER Solar und viamon arbeiten seit 2014 zusammen. Die Partner verbindet eine langjährige Erfahrung und Kompetenz auf ihren jeweiligen Fachgebieten, die sich optimal ergänzen.

PV 2020: Bessere Bedingungen benötigt!

Insgesamt haben erneuerbare Energien im vergangenen Jahr über 244 Terawattstunden Strom erzeugt, so die im Dezember bekannt gegebene Zahl des Zentrums für Sonnenenergie- und Wasserstoff-Forschung Baden-Württemberg (ZSW) und des Bundesverbands der Energie- und Wasserwirtschaft (BDEW).

Im Zuge der Veröffentlichung warnt das ZSW, dass sich der Zuwachs der erneuerbaren Energien der letzten Jahre nicht fortsetzen werde, wenn die Bedingungen – insbesondere für Photovoltaik sowie für Windenergie an Land – nicht verbessert würden. Ohne nennenswerte Fortschritte bestehe die Gefahr, dass sich die Transformation des Energiesystems deutlich verlangsamen und das Ziel von 65 Prozent Erneuerbare-Energien-Anteil bis 2030 in weite Ferne rücken würde.

Vorläufige Berechnungen zeigen, dass PV-Anlagen 2019 nur wenig mehr als im Vorjahr zum Stromverbrauch beigetragen haben. Insgesamt konnten die erneuerbaren Energien fast 43 Prozent des Stromverbrauchs abdecken. Gegenüber 2017 ist dies eine enorme Steigerung: Vor drei Jahren deckten die erneuerbaren Energien noch 36,3 Prozent des deutschen Stromverbrauchs, 2018 waren es 38,2 Prozent. Während der Anteil der Offshore-Windenergie im vergangenen Jahr auffällig stark stieg, stagnierte die Photovoltaik.

„Es besteht noch Hoffnung – Vorschau auf 2020“

Martin Schachinger, Gründer und Geschäftsführer unseres langjährigen Partners pvXchange, verfasst regelmäßig einen Marktkommentar, der u.a. auf der Website des pv magazines veröffentlicht wird.

In seinem aktuellen, im Dezember veröffentlichten Beitrag widmet er sich zum einen der Anfang dieses Jahres zu erwartenden PV-Marktentwicklung. Zum anderen blickt der PV-Experte auf das Thema Klimakrisenbewältigung und erläutert, welche Rolle die regenerativen Energien hierbei künftig spielen werden. Den gesamten Kommentar lesen Sie hier.

Wir freuen uns auf Ihre Kontaktaufnahme!

Janine Steinbeck, Ihre Ansprechpartnerin für den Vertrieb, steht Ihnen für Anfragen gern zu Verfügung.

steinbeck@adlersolar.de | Tel. +49 421 83 57 01 00